Wirtschaftsjunioren Dessau - Lehrstellenoffensive am 21. Oktober im Berufsschulzentrum Hugo Junkers in Dessau-Roßlau

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Lehrstellenoffensive am 21. Oktober im Berufsschulzentrum Hugo Junkers in Dessau-RoßlauPressemitteilung: 10.2017

„Was willst Du mal werden? Gestalte Deine Zukunft“

Schule vorbei. Und jetzt? Manche glauben, den Traumberuf genau zu kennen. Andere haben keine Ahnung, wo sie durchstarten sollen. Die Lehrstellenoffensive von Wirtschaftsjunioren und der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg wartet mit Hinweisen und jeder Menge Praxis auf Dich!

Am Samstag, den 21. Oktober 2017, präsentieren sich fast 50 Unternehmen der Region im Berufsschulzentrum Hugo Junkers (Junkersstraße 30 in 06847 Dessau-Roßlau). Von 10 bis 14 Uhr sind Schüler und Eltern eingeladen, sich über 100 verschieden Ausbildungsmöglichkeiten, Praktikumsplätze, duale Studiengänge und beruflichen Chancen in ihrer Region zu informieren.

„Die Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben. Manch ein Schüler in der 8. oder 9. Klasse meint, dass diese Frage ihn noch gar nicht betrifft. Erst mal den Abschluss machen und dann sehen, wie es weitergeht. Doch jeder Jugendliche sollte so frühzeitig wie möglich darüber nachdenken, welchen Beruf er später erlernen möchte und welchen nicht“, erklärt Raik Ertelt, Geschäftsführer Operativ der Arbeitsagentur Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg. Dafür stehen den Schülerinnen und Schülern viele Partner, die sie unterstützen, zur Seite. Eltern, Freunde, Bekannte, aber auch die Berufsberater, die die Lehrstellenoffensive begleiten, können wertvolle Tipps geben.

„Mit der Lehrstellenoffensive wollen wir uns als attraktive Ausbildungsregion präsentieren und den Schülern eine berufliche Perspektive vor der Haustür aufzeigen. Die teilnehmenden Unternehmen bringen ihre eigenen Auszubildenden mit, so dass interessierte Jugendliche auf „einer Augenhöhe“ ihre Fragen loswerden können – ganz ohne Berührungsängste“, erläutert Ertelt weiter.

„Viele von den zumeist mittelständischen Firmen werden von den Schülern kaum bei der Lehrstellensuche einbezogen, obwohl sie beste Beschäftigungschancen bieten“, erklärt Stefan Hinrichs, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Dessau e. V.
 
Die Lehrstellenoffensive ist ein weiterer Mosaikbaustein, wenn es darum geht, Jugendliche auf die richtige Berufswahlentscheidung in unserer Region vorzubereiten.  
 
Einige haben noch kein konkretes Bild über ihren Wunschberuf. Wenn sich erst in der Ausbildung herausstellt, dass man sich den Beruf eigentlich ganz anders vorgestellt hat, ist es zu spät. Viele brechen dann ihre Ausbildung vorzeitig ab und orientieren sich neu. Umso wichtiger ist es, Jugendliche so früh wie möglich mit der Berufswelt vertraut zu machen und gleichzeitig Kontakte zu regionalen Unternehmen zu knüpfen.

„In diesem Jahr veranstalten wir zusammen mit der Arbeitsagentur die 19. Lehrstellenoffensive an einem neuen Standort, dem Berufsschulzentrum Hugo Junkers. Damit wird unsere Lehrstellenoffensive praxisorientierte, indem wir die Übungswerkstätten des Berufsschulzentrums nutzen können“, so Hinrichs weiter.

Weitere Informationen unter www.lehrstellenoffensive.de

Die Jugendlichen können zusammen mit ihren Eltern in über einen „Klick“ auf der Internetseite der Lehrstellenoffensive Gesprächstermine mit den Unternehmen auf der Lehrstellenoffensive vereinbaren, um sich näher kennenzulernen.

Die Lehrstellenoffensive wird unterstützt durch die DVV Stadtwerke und dem Berufsschulzentrum Hugo Junkers.
 
Zeitgleich findet am 21. Oktober auch der Tag der offenen Tür im Berufsschulzentrum statt. „Wir bieten den Besuchern einen Einblick in die schulischen Ausbildungen sowie in den Ablauf der dualen Ausbildung an unserem Berufsschulzentrum. Dafür stehen die Fachlehrer als Ansprechpartner zur Verfügung“, erklärt Andreas Heide, Schulleiter des Berufsschulzentrums Hugo Junkers.
 
Die Herausforderung ist es, beide Seiten so erfolgreich und so schnell wie möglich zusammen zu führen und alle Chancen dafür zu nutzen.
 
Bildmaterial:
Der Medieninformation sind Bildaufnahmen zugefügt, die sie im unmittelbaren Kontext der Berichterstattung verwerten können. Eine darüber hinaus gehende Verwendung, Archivierung und anderweitige Veröffentlichung der Aufnahmen ist nicht zulässig.

Quellenangabe: ©Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg
v. l.:
- Stefan Hinrichs, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Dessau e. V.
- Raik Ertelt, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg
- Andreas Heide, Schulleiter des Berufsschulzentrums Hugo Junkers


Archiv

Powered by mod LCA